Zahnfarben: Komplexes Phänomen – sensibles Thema

zahnDie optische Erscheinung der sichtbaren Zahnoberflächen resultiert aus einem komplexen Zusammenspiel sehr individueller und zum großen Teil genetisch festgelegter Einflussfaktoren. Der so genannte Zahnschmelz, der unsere Zähne zum Schutz vor äußeren Einflüssen umgibt, ist in natürlicher Weise weiß und besitzt eine gewisse Transparenz. Das heißt, dass ein Teil des Lichtes durch den Zahnschmelz hindurch dringt und erst in tieferen Zahnschichten reflektiert wird. Die naheliegende Vorstellung, dass der Zahnschmelz das Erscheinungsbild unserer Zähne und damit die Anmutung des Gebisses maßgeblich prägt, ist insofern nur teilweise zutreffend. Vielmehr wird die Zahnfarbe durch das Dentin mitbestimmt, welches durch den Zahnschmelz hervorscheint, und die Dicke der Schmelzschicht entscheidet letztlich darüber, wie intensiv die Farbe des Dentins zur Geltung kommt.

Das Dentin, auch Zahnbein genannt, hat eine gelbliche Färbung – wie Elfenbein. So erklärt sich, weshalb die Zähne in der Regel nicht einfach weiß erscheinen, sondern alle möglichen Schattierungen aufweisen können. Daher ist es auch nicht selten, dass nebeneinander stehende Zähne in unserem Gebiss  unterschiedliche Zahnfarben haben können! Folglich sind unsere natürlichen Zahnfarben etwas sehr Individuelles – und sie verändern sich im Laufe des Lebens. Diese Veränderungen können verschiedene interne und externe Ursachen haben.

Interne Ursachen für eine Veränderung der Zahnfarbe sind beispielsweise Verletzungen der Zähne oder physiologische Veränderungen im Rahmen des Älterwerdens. Derartige Farbveränderungen lassen sich ausschließlich durch eine chemische Aufhellungsbehandlung der Zähne entfernen oder wieder rückgängig machen. Hierfür ist der Zahnarzt der Fachmann.

Externe Ursachen für ein verändertes farbliches Aussehen der Zähne basieren meist auf  Ablagerungen auf der Zahnoberfläche, die zum Beispiel von  Genussmitteln (z.B. Tabakrauchen, schwarzer Tee, Kaffee und Rotwein) aber auch der Anwendung von bestimmten Medikamenten kommen können. Diese Ablagerungen sind meist grau oder bräunlich und lassen sich mechanisch wieder entfernen – z.B. durch eine Professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt oder mit Hilfe von speziellen Zahnpasten.

Werden Füllungen oder Zahnersatz benötigt, sollten diese möglichst natürlich aussehen. Neben der Funktionalität ist dieses Kriterium – die Übereinstimmung mit dem individuellen Zahngrundton – ein wichtiges Qualitätsmerkmal Zahn erhaltender oder Zahn prothetischer Maßnahmen. Unbedingte Voraussetzung dafür ist zunächst eine präzise Farbbestimmung der jeweiligen Zähne. Üblicherweise wird diese von Zahnärzten sowie Zahntechnikern unter Zuhilfenahme vorgefertigter Farbmuster, so genannter ‚Farbringe‘ vorgenommen. Es handelt sich dabei um genormte Farbskalen, die dem visuellen Abgleich dienen, und die auf empirischen Untersuchungen basieren. Das Ergebnis: es gibt insgesamt 26 Grundtöne für  Zahnfarben, die sich bei mehr als 90 Prozent aller Menschen wiederfinden.

BLOG-iStock_000014889587XXXLarge

Da die individuelle Farbempfindung subjektiv und störanfällig ist, kommen für die Bestimmung der Zahnfarbe inzwischen auch objektive, digitale Messverfahren zur Anwendung.

Wer mit dem Erscheinungsbild seiner Zähne unzufrieden ist, dem empfehlen wir zunächst dringend, sich von seinem Zahnarzt beraten zu lassen. Zum Beispiel hilft schon eine professionelle Zahnreinigung (PZR), um die Zähne von unschönen Belegen und oberflächlichen Verfärbungen zu befreien. Dadurch kommt die natürliche Zahnfarbe wieder zur Geltung. Neben dem Effekt, dass sich danach die Zähne glatt und sauber anfühlen, hat eine PZR zur Folge, dass Zähne und Zahnfleisch gesund bleiben!

Wem das noch nicht reicht, der sollte sich von seinem Zahnarzt  z.B. über die Möglichkeiten einer professionellen Bleaching-Behandlung beraten lassen. Von „ein bisschen heller“ bis „strahlend weiß“ ist fast alles möglich!

 

 

Ein Gedanke zu “Zahnfarben: Komplexes Phänomen – sensibles Thema

  1. Pingback: Effektiv gegen Zahnverfärbungen: elmex® INTENSIVREINIGUNG gibt den Zähnen ihr natürliches Weiß zurück! | elmex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.